Referenzen

Aktuelle Referenzen

Verein Portal Kunst 57 – Gotthard Basistunnel Eröffnungszeremonie

Es ist der längste Eisenbahntunnel der Welt. Gigantische 57 Kilometer lang, 17 Jahre Bauzeit und über 600 Darsteller an der Zeremonie. Die künstlerische Inszenierung von Volker Hesse, die durch Winkler technisch umgesetzt wurde, eröffnete den Gotthard-Basistunnel. Acht Lastwagen Material, 30 Beamer, rund 600 Scheinwerfer und über 700 Manntage zählte die Gottharderöffnung.

UEFA Europa League – Public Viewing Finale

15 000 Liverpool-Fans erwartet und bestätigt. Beim Finale des UEFA Europa League Finals in Basel spielte Liverpool gegen den FC Sevilla. mit rund 35 000 Zuschauern im und 15 000 angekündigten Fans vor dem Stadion, musste eine Lösung her. Als Gesamtunternehmung koordinierte Winkler die Übertragungen des Finals auf dem Barfüsser- und dem Marktplatz in Basel.

Sport Accord – Convention

Riesiges Projekt in Lausanne. Als Partner der Sport Accord Convention war Winkler für die komplette technische Umsetzung verantwortlich. Im SwissTech Convention Center fand während sechs Tagen die internationale Tagung statt, wo verschiedene Ausschüsse, Städte, Medien und Unternehmen, die zur sportlichen Entwicklung beitragen, involviert sind.

tpc – Liveshows - Die grössten Schweizer Talente

Einzigartige Talente, wohltönende Gesangskunst, akrobatische Meisterleistungen - All dies gab es bei der diesjährigen Staffel der grössten Schweizer Talente zu sehen. Obwohl Winkler nicht zu den Kandidaten zählte, trugen sie ihren Teil, im Auftrag von tpc und SRF, erfolgreich bei. Zum Aufgabengebiet gehörten die Bereiche Licht, Rigging, Video und Audio. Ausserdem wurde die Show, in Zusammenarbeit mit der RGB GmbH, mit einem neuen Lichtdesign bestückt. Nach dem grossen Finale rüstete Winkler, gemeinsam mit tpc, die Halle in nur wenigen Tagen um, damit die Schlagersendung "Hello Again" aufgezeichnet werden konnte.

Yamaha – Swiss Moto

Ein emotionales, internationales Konzept für die japanischen Motorräder an der Swiss Moto. Auf verschiedenen Inselwelten präsentierte Hostettler die aktuellen Modelle von Yamaha. Lamellen, die als Metapher für die Origami-Kunst in Japan und das schnittige Design der Motorräder stehen, sorgten für ein einzigartig professionelles Standdesign. Die Technik wurde dem Konzept angepasst und mit eingebunden. 

English church – WEF - World Economic Forum

Die English Church – Freie Evangelische Gemeinde Davos, wurde während diesen Tagen in eine moderne Lounge / Eventlocation umgebaut. Podiumsdiskussionen wurden live ins CNBC-Studio übertragen, viele weitere Interviews geführt. Im Auftrag von Holland & Young und Tradeshift war Winkler als Generalunternehmer für die English Church zuständig, führte den Umbau durch und ermöglichte mit Kreativität und modernster Technik reibungsloses Broadcasting. 

BlackRock – Kundenevent

Stimmungsvolles Ambiente für den weltgrössten Vermögensverwalter. Der Finanzunternehmer BlackRock veranstaltete letzte Woche einen Kundenanlass im Schloss Sihlberg in Zürich. Dezent beleuchtet Winkler die Merkmale des Schlosses, um die stilistischen Einzigartigkeiten der Location hervorzuheben.

V-ZUG – Messeauftritt Swissbau

Ein spezielles Trussdesign für einen besonderen Stand – Bereits im Jahr 2014 begleitete Winkler V-Zug an die Swissbau. Unser Trussdesign, angepasst am Messestand, unterstrich den gelungenen Auftritt von V-Zug an der Swissbau.   

Swissbau – Kompetenzplattform Swissbau Focus

Winkler war für die gesamte technische Planung und Realisation des Swissbau Focus verantwortlich. Das Veranstaltungs- und Netzwerkformat in der Eventhalle bietet rund 60 Podiumsdiskussionen und Workshops, die unterschiedlichste Fachkompetenzen vermitteln.

Velux Schweiz AG – Swissbau - Leitmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft

Ein schöner Sonnenaufgang, frische Luft, angenehmes Klima und alles mit dem Ipad angesteuert. Velux trat dieses Jahr unter dem Motto healthy homes an der Swissbau auf. Für den Schweizer Marktführer im Bereich der Dachfenster entwarf Winkler eine multimediale Installation, mit der man alles zentral ansteuern und die Umwelteinflüsse von aussen simulieren konnte.